Simson Schmiede Worms auf w w w . t o l l e - d i n g e . d e . t l
  Besonderheiten
 
Ungarn:
Simsons die in Ungarn zugelassen bzw für den dortigen Markt gebaut wurden haben folgende Besonderheiten.
Wegen den dortigen Zulassungsbestimmungen sind diese Fahrzeuge baulich verändert.
Oft erkennt man das an den Fahrgestellnummern, welche von den "normalen" Nummern abweichen. Meist ist ein H in der Nummer enthalten.
Wieder nach Deutschland eingeführte Fahrzeuge ohne Papiere erhalten keine neuen KBA Papiere, erst nach einer Vollabnahme bei TÜV, Dekra, GTÜ oä.
Ob man ein Versicherungskennzeichen mit ungarischen Papieren erhält, kann ich nicht sagen, aber ich denke mal nicht.

Bei der Schwalbe sind Merkmale zB das die Blinker, die Fussrasten hinten und auch die Hupe fehlen. Imwiefern der Motor gedrosselt ist weiss ich nicht.
Bei S50 und S51 ist meist der Spritzschutz am Schutzblech (Plastikecke) durch einen gerade nach unten hängenden Spritzschutz aus Leder ersetzt.

BRD:
Simson die bereits vor dem 28.2.92 zugelassen wurden sind werksseitig auf 50 km/h gedrosselt, wegen der Zulassungsbestimmungen der BRD.

 
  3177 Besucher waren hier!  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden